Berichte von 08/2016

Fremdes Land, fremde Familie

Montag, 08.08.2016

Am Freitag ging es endlich los! Mein Jahr in Dänemark hat begonnen. Von allen verabschiedet bin ich mit meiner Mum nach Frankfurt gefahren. laughing Ich war echt richtig überrascht als meine besten Freundinnen plötzlich vor mir standen. Ich hab überhaupt nicht damit gerechnet, denn die zwei sollten eigentlich im Urlaub sein. Ich hab mich mega darüber gefreut sie noch einmal zu sehen, doch es war auch hart mich noch ein mal zu verabschieden. 

Dann ging es endlich los. Wir haben eingecheckt und dann mit dem Flieger nach Kopenhagen. Schon auf dem Flug haben wir viele neue Leute kennen gelernt. Ein paar andere Deutsche, ein paar Mexicaner und eine Chinesin, alle von der selben Organisation. In Kopenhagen kahmen wir leider so spät an, dass wir nicht direkt weiter zu unseren Gastfamilien fahren konnten. undecided Dafür haben wir etwas von Kopenhagen gesehen. 

Am nächsten Tag ging es mit dem Zug weiter. 3 1/2 Stunden später sind wir dann endlich angekommen. Unsere Gastfamilien warteten schon am Bahnhof auf uns. Wir fuhren nach Hause und meine Gastfamilie zeigte mir mein Zimmer, das Haus und die Umgebung. Meine Gastfamilie ist echt nett und hatt mir auch schon viele Sachen erklährt. 

Gestern, mein 2. Tag, war auch sehr aufregend. Zuerst sind wir in die nächte Stadt gefahren um mir eine dänische Handynummer zu besorgen. Die Stadt ist echt nicht groß, dass Shoppingcenter dafür um so größer. tongue-out Danach sind wir richtung Westen an die Küste gefahren. Das dauert ca. eine dreiviertel Stunde, aber es lohnt sich wirklich. Wir haben dort ein paar Bekannte getroffen, die in Grönland wohnen und am nächsten Samstag hier heiraten werden. Ich bin schon richtig gespannt, denn ich bin auch eingeladen. Zusammen haben wir ein Sandskulpturenfestival besucht und sind zum Strand gegangen. 

Sandburgenfestival:

 

Strand in Ringkøbing:

Nur noch 2 Tage :D

Mittwoch, 03.08.2016

Mittleweile sind es nur noch 2 Tage bis zu meiner Ausreise und ich bin echt schon richtig aufgeregt. :) 

Ich habe erst jetzt gemerkt wie schwer es ist für ein Jahr zu packen, vorallem wenn man nur 20kg mitnehmen darf. Am liebsten würde ich mein ganzes Zimmer einpacken, vorallem meinen ganzen Kleiderschrank. embarassed Mhhh mal sehen ob ich am Ende alles in meinen Koffer bekomme. 

So kurz vor der Ausreise habe ich mich noch mit ganz vielen Freunden getroffen und musste mich verabschieden, das war echt hart.cry Meine Freunde und meine Familie waren richtig süß und haben eine Überraschungsparty zum Abschied vorbereitet, das hat echt geholfen. Aber ich weiß jetzt schon, dass ich alle mega vermissen werde.  <3 

Naja, jetzt erstmal fertig packen und dann gehts bald auch schon los.laughing